Hochwasser – Unterstützung in Ardagger Markt

Die Betriebsfeuerwehr wurde zur Unterstützung in das Katastrophengebiet nach Ardagger alarmiert und rückte mit 11 Mann und 3 Fahrzeugen aus.
Es galt den Hochwasserschutzdamm ( Bundesstraße Umfahrung Ardagger ) zu kontrollieren, und bei Wasserdurchbrüchen sofort mittels Sandsäcken zu sichern und das eintretende Wasser mittels Schmutzwasserpumpen zurück in die Donau zu pumpen.

Dramatische Szenen spielten sich am frühen Nachmittag ab, nachdem 5 Jäger mit einer Zille im Bereich zwischen Wallsee und Ardagger gekentert waren und in die Donau stürzten. Mit 4 Hubschraubern und mehreren Feuerwehrbooten wurden die Personen gesucht und schließlich nach ca. 30 min im Wasser treibend gefunden und mittels Booten gerettet. Die Betriebsfeuerwehr übernahm einen der Verletzten, führten sofort
EH-Maßnahmen durch ( Beatmung, Stabilisierung .. ) und übergaben die Person an den Notarzt und Rettungshubschrauber Christopherus 15.
Um ca. 20 Uhr rückte die Betriebsfeuerwehr nach 12 h Arbeitseinsatz wieder ein.

Copyright © Betriebsfeuerwehr voestalpine precision strip GmbH

Social Media