Schadstoffübung | 16.10.2020

Am 16.10. fand eine Schadstoffübung im Bereich Lehrwerkstätte / Kraftwerk statt.
Bei Verladearbeiten von ätzender und entzündbarer Säure kam es zu einem Zwischenfall. Einige Behältnisse sind leckgeschlagen und austretendes Medium drohte in die Kanalisation einzudringen.
Bevor erste Schritte eingeleitet werden konnten, musste durch den Einsatzleiter anhand der Gefahrgutkennzeichnung der Behälter, des vorhandenen Sicherheitsdatenblattes und dem Handbuch für Gefahrguteinsätze bestimmt werden, um welchen Stoff es sich handelte, und welche Gefahren von diesem ausgingen. Als Erstmaßnahmen wurde der Gefahrenbereich abgesperrt, vorhandene Kanalisationseinläufe abgedichtet und bereits ausgetretenes Medium verdünnt und gebunden. Inzwischen rüsteten sich zwei Atemschutzgeräteträger mit Chemikalienschutzanzügen aus, um leckgeschlagene Kanister zu bergen und in einen Container umzupumpen. Bei der anschließenden Übungsbesprechung konnte aufgezeigt werden, wie wichtig es ist, bei Schadstoffeinsätzen ruhig und taktisch vorzugehen um eine Gefährdung der eingesetzten Mannschaft zu verhindern.
Eingesetzt waren 12 Mitglieder mit dem TLF 2000, Kleinrüstfahrzeug, LAST mit Schadstoffcontainer und dem Kommandofahrzeug. 

Copyright © Betriebsfeuerwehr voestalpine precision strip GmbH

Social Media